Was ist Cloud-Mining?

Da man heute als Einzelperson kaum noch profitabel minen kann, beschlossen Unternehmen wie Genesis Mining, das Mining an Orte zu verlegen, in denen der Strom günstig und die Bedingungen für die Kühlung ideal sind (u.a. nach Island). Dort wurden dann tausende ASIC-Mining-Geräte installiert (Video siehe unten).

Als Kunde können Sie nun Rechenpower (Hashpower) für zahlreiche Kryptowährungen anmieten. Bei der Höhe sind sie wesentlich flexibler, da Sie kein komplettes Mining-Gerät anmieten müssen. Auch kleine Mengen Hashpower sind möglich. Der Erlös ist meistens deutlich höher als bei Selbstbetrieb. Genesis Mining verwendet neueste Technologien und kann die entsprechenden Geräte natürlich auch günstiger einkaufen. Schließlich macht es einen Unterschied, ob man nur einen ASIC-Miner kauft oder gleich tausende. Natürlich verdient das Unternehmen bei diesem Geschäft mit. Aber das tun Sie auch. Es ist also eine Win-Win-Situation. Zudem müssen sie sich weder um Strom, Wartung oder Hardware-Updates kümmern. Das leistet alles der Anbieter.

Sie müssen sich also lediglich entscheiden, welche Währungen sie minen möchten. Mehr Infos zu den bei Genesis Mining verfügbaren Mining-Optionen hier.